Home
Deutsch
Die Reise
Ein Stückchen weiter
Zeitleiste
Wissenswert
Sitemap
Gastenboek

 Auf meinem Weg habe ich viele Freunde verloren, aber ein paar echte, wertvolle Menschen dazu bekommen. Irgendwann war meine Diagnose PTSS mit einer Depression dazu. Ein wenig später war es eine komplexe PTSS mit einer schweren Depression.Dann war es ein Kompulsief-obsessieve Störung.Nach 3 Jahren Behandlung oder warten auf eine Behandlung Züge von Narzismus, Bindungsstörung und einen Borderline-Zug zusätzlich zu PTSS und Depression. Juppie... ich versammle Diagnosen .

 

 

Bemerkenswert das das Trauma, worum es eigentlich ging, ganz unten in der Liste von Therapie steht. Erst muss ich “stabiel sein”. In Februari 2014 der Anfang mit DGT 1 mal in der Woche 2 Stunden lang. lernen Emotionen zu regulieren. Danach je nach Resultat eine Folgebehandlung, abhängig von meiner Stabilität. Wieder ein Jahr in dem ich alleine mit Albträumen und Flashbacks bin, ohne Hoffnung das hier etwas mit Verarbeitung passiert.Arbeit und Einkommen verloren. Status verloren. Struktur, Lebensziele, alles auf den Kopf gestellt. So schwarz, so schwer.Kämpfen. Eigentlich gegen mich selber, und oft genug auch gegen die Therapeuten. Vertrauen hab ich da schon lange nicht mehr in.

 

 

Het echte geluk is het onbeperkte gebruik van het verstand.Aristoteles.
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. Franz Kafka