Home
Deutsch
Die Reise
Zeitleiste
Mai 2013
Juni 2013
Oktober 2013
November
Dezember 2013
Beginn 2014
Wissenswert
Sitemap
Gastenboek

 Wo befinde ich mich im Dezember?

Ich habe den Weg mal wieder verloren.Auf einmal scheint die Zei tan mir vorbei zu fliegen. Trotz einer totalen Übermüdung nach jedem Gespräch scheinen die ab-und anGespräche mehr Platz zum Atmen zu geben.Zumindest haben sie jetzt mehr Inhalt.

Dezember, der Monat von Lichtern und Stress. Ob es jemals ein “normales”Weihnachtsfest geben wird? und was ist das überhaupt?

Und doch...artig die Aussenlampen angeschlossen, die Sterne ins Fenster gehängt und Kekse gebacken. Jetzt noch die Weihnachtskarten schreiben. Letztes Jahr hatten wir nicht einmal dafür die Zeit, und ich denke das es diesmal karten mit Neujahrswünschen werden, bis Weihnachten wird das nix. Ich denke an die kommende Therapie. Das Wort: emotieregulatievaardigheden ist ein unglaublich schönes Wort wenn man Scrabble spielt. Und da lachen die Holländer über die langen Wörter und Sätze in der Deutschen Sprache. Ich kann es nicht mal schreiben ohne zwischendurch Atem zu holen...

 

Kämpfen. Mit dem Leben, dem Tod und allem was dazwischen ist. Die Energie scheint verbrannd zu sein. Die ganze Zeit gegen alles und jeden ein Gefecht für das eigene Leben geführt.Jetzt bin ich erstaunlich ruhig. Keine Stacheln und Dornen mehr nach aussenhin, keine Schutzschicht. Das Kämpfen ist sinnlos. Lob von allen Seiten das ich ach so vernünftig bin und erwachsen, so ruhig und gefasst. Verstehen sie denn nicht das ich auf diese Art den Kampf um mein eigenes Leben verlier?

Het echte geluk is het onbeperkte gebruik van het verstand.Aristoteles.
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. Franz Kafka